Trommlercorps St. Barbara
Die offizielle Internetseite des Trommlercorps St. Barbara 1927 e. V.

Willkommen auf unserer Homepage!

 Wir freuen uns über euren Besuch! Viel Spaß beim Stöbern!

 

Wer sind wir?

Wir sind ein echter Traditionsverein aus Dortmund-Huckarde. Mehr erfahrt ihr hier.

Unsere Probezeiten

Unsere Proben finden sonntags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 18 bis 20 Uhr statt. Übungsort ist unser Vereinsheim an der Arthur-Beringer-Straße 33 in 44369 Dortmund. Natürlich ist in unseren Reihen auch noch Platz für neue Spielkameraden - egal ob ihr schon ein Instrument beherrscht oder blutiger Anfänger seid.

Neugierig geworden?

Wenn wir euer Interesse wecken konnten und ihr Spaß an der Musik habt, dürft ihr euch gerne selbst einen Eindruck von unserem Vereinsleben machen. Schaut doch einfach mal ganz ungezwungen in einer unserer Proben rein, um das Spielmannswesen von heute kennen zu lernen!


Neuigkeiten


Absage des Frühlingskonzerts 2020


Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, haben wir uns entschlossen, das für den 28.03.2020 geplante Konzert zu verschieben. Hiermit möchten wir alle Musiker und Gäste vor einer eventuellen Ansteckung schützen. 

Verkaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit oder werden selbstverständlich zurück genommen. Ein neuer Termin (eventuell für den 22.08.2020 geplant) wird allen Freunden der Spielleute oder auch der Blasmusik rechtzeitig bekannt gegeben. 

Auch die kommenden Proben bis voraussichtlich 22.04.2020 werden nicht stattfinden.

Wir bedauern diesen Entschluss, doch sollte unser aller Gesundheit im Vordergrund stehen.



Unser Probewochenende 2020 an der Weser

Zum wiederholtem male begaben sich die Spielleute vom Trommlercorps St. Barbara zu einem Probewochenende in das Jugendgästehaus Alte Lübber Volksschule im Kreis Minden, um sich in intensiver Arbeit auf das bevorstehende Konzert im März 2020 vorzubereiten. Nach der Ankunft am Freitagabend begannen die Musiker gleich sich mit Tonleiterübungen und Schlagtechniken einzuspielen.

 


Für den Samstag hatte sich die Geschäftsführerin Sonja Kortmann etwas besonders einfallen lassen. Die Besichtigung des Besucherbergwerks Kleinenbremen in Porta Westfalica. Vor der Besichtigung gab es für jeden Teilnehmer ein kleines Überlebenspaket und natürlich das Einfahrtsgebet der Bergleute mit auf den Weg. Nach der Führung durch das Museum gab es auch eine Grubenfahrt in der man einen Einblick in den Alltag der Bergleute im Erzabbau bekam. 

 

Nach diesem Erlebnis stand natürlich wieder die Arbeit an den Instrumenten an. Titel wie "Das Farbenspiel des Winds" aus Pocahontas oder "A Whole New World" aus Aladdin und einige andere Titel, brachten die Flötisten schon in leichte Atemlosigkeit.

Der Abend stand dann im Zeichen der Geselligkeit und Kameradschaft. So waren alle Mitgereisten mit verschiedenen mitgebrachten Spielen beschäftigt, bevor der Abend zu vorgerückter Stunde mit Gesang und einem Tänzchen beendet wurde.

Der Sonntagmorgen diente dazu alles geprobte zu wiederholen. Sichtlich zufrieden zeigte sich dann auch der musikalische Leiter und Dozent F.J. Kortmann, und bedankte sich bei seinen Spielern für ihre Geduld, bevor es nach dem Mittagessen wieder Richtung Heimat ging.


Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zur Bildergalerie



Neue Führungsriege beim Trommlercorps St. Barbara


In unserer Jahreshauptversammlung stand unter anderem die komplette Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. 

Bei der durch den von der Versammlung bestimmten Wahlleiter Karl-Heinz Sander durchgeführten offenen Wahl ergab sich folgendes Ergebnis: 


Franz Josef Kortmann (1. Vorsitzender)

Olaf Berlip (2. Vorsitzender)

Sonja Kortmann (1. Geschäftsführerin)

Mirco Pasquale Stein (2. Geschäftsführer)

Marion Stein (1. Kassierin)

Bärbel Teubner (2. Kassiererin)

Kai Peter Woschnitzok (1. Schriftführer)

und Arne Jacob (2. Schriftführer)


Als neue Jugendwarte wurden Angelika Kortmann und Timo Krohn in den Vorstand aufgenommen.

Der wiedergewählte Vorsitzende F. J. Kortmann bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. 




Neues Instrumentarium


Nach großzügigen Spenden unserer Mitglieder und Zuwendungen des Charity Verein "Huckarde für Huckarde" konnten wir nun unser Flötenensemble erweitern. 

Ab jetzt spielen wir auch als Flötenorchester auf Piccolo, Sopran, Alt und Bassflöten.


Sollten wir euer Interesse geweckt haben eines dieser Instrumente zu erlenen, schaut doch einmal unverbindlich in eine unserer Proben vorbei. 

Instrumente werden (wenn finanziell möglich) vom Verein gestellt. 



Lust auf Veränderung?

Das Trommlercorps „St. Barbara“ Dortmund-Huckarde  möchte  sich nach 90 Jahren musikalisch verändern. Der allgemeine Wunsch unserer Mitglieder ist die Bildung eines Flötenorchesters.

Spielten wir bis dato auf der herkömmlichen Ces-Spielmannsflöte, so werden wir nach und nach auf die 

Konzert oder Böhmflöten umstellen.

Dadurch entstehen ganz neue Perspektiven auf das Repertoire unserer Musiker.

In vielen Bläserklassen der Schulen wird schon eine ordentliche Arbeit bezüglich der Ausbildung gelehrt –

Doch wohin mit diesem Wissen ????

Im Stadtbezirk Dortmund-Huckarde gibt es kein adäquates Orchester mehr.

Einzig übrig geblieben ist das Trommlercorps „ St. Barbara“  welches sich immer mehr der konzertanten Musik widmen möchte.

 Musik der Hitparaden, so wie Hits aus Film und Musicals sollen unser Repertoire erweitern, und somit der Bevölkerung ein noch größeres Spektrum an Unterhaltung bieten.


 

 Besucher der Homepage

10427